Unterrichtsmodule


Seit dem Schuljahr 2016-17 bietet unsere Schule eine Stunde pro Woche Unterricht in Modulen an.

Mit diesem Angebot schaffen wir für unsere Schulkinder die Möglichkeit, in unterschiedlichen Betätigungs- und Wissensgebieten, abseits des regulären Unterrichts, Interessen zu wecken und Begabungen zu fördern.

Fairplay – Übungen zum Teambuilding


Das Modul Fairplay soll den Kindern Spaß und Freude am Spiel vermitteln.

Unsere Schulkinder lernen Verantwortung zu übernehmen, schlüpfen in verschiedene Rollen und erfahren Gruppenvertrauen.

Die im Leben wichtigen Team-, Lösungs- und Konfliktfähigkeiten werden spielerisch gefördert.

Eine wertschätzende Grundhaltung, der respektvolle und höfliche Umgang miteinander können in den sportlichen Einheiten erprobt werden.

Querdenken


Kinder neigen von Natur aus zum Querdenken. Dieses nützliche Talent sollten sie nicht verlieren.

Deshalb versuchen wir gemeinsam mit den Kindern ungewöhnliche mentale Pfade zu erkunden. So bewahren sie ihre Kreativität und können sich neu Erlerntes besser merken.

Unsere Schülerinnen und Schüler trainieren, über die Grenzen konventioneller Schulfächer hinweg zu denken.

Und neue Lösungen für Probleme finden, auf die man mit reiner Logik gar nie gekommen wäre, macht auch noch Spaß.

Kreativ Lernen


In diesem Modul wollen wir die Kreativität der Kinder anregen.

Im Mittelpunkt stehen dabei soziales Kompetenztraining
– ich höre die zu
– ich spreche in einer großen Gruppe
– ich helfe und unterstütze dich
– ich schlüpfe in andere Rollen
– …

und

Förderung der Lesekompetenz

– selbständiges Erarbeiten und Umsetzen von Arbeitsaufträgen

Herzensache


Im Modul „Herzenssache“ erfahren wir viel über Unfallvermeidung im Alltag und in der Schule.

Die Kinder lernen die Rettungskette kennen, Basismaßnahmen nach einem Unfall und kleine Verletzungen behandeln.
In kleinen Gruppen üben wir praktische Maßnahmen, wie Pflaster anlegen, einen Druckverband anlegen, Herzdruckmassage ….

So verlieren die Kinder die Angst vor Erste Hilfemaßnahmen.

 

Cartoons


Kinder lieben Geschichten. Im Modul „cartoons“ werden Schüler und Schülerinnen durch das Sehen und das Hören von Geschichten in englischer Sprache zum Fremdsprachenerwerb motiviert.

Durch kindgerechte visuelle und auditive Anreize werden die Schüler und Schülerinnen mit der englischen Sprache vertraut gemacht und lernen sich in der praktischen Anwendung einer Fremdsprache wohl zu fühlen. In Dialogen und Rollenspielen werden Vokabel und Phrasen lustbetont erarbeitet und gefestigt.

Besonders animierte Filme oder Cartoons sind dafür geeignet. In unseren Cartoons greifen wir altersgemäße und fächerübergreifende Themen auf.

Kooperations- und Interaktionsspiele


 

 

Auch SPIELEN will gelernt sein!

SPIELEN hat für die kindliche Entwicklung eine große Bedeutung.

Kognitive, motorische, soziale und emotionale Kompetenzen werden durch Spielen gefördert.

In unseren vier Modulen üben sich die Kinder in Brettspielen, Kartenspielen, Sprech-und Strategiespielen, sowie in Rollenspielen.

Dabei machen sie unterschiedlichste Erfahrungen:

  • Ich kann etwas.
  • Anstrengung lohnt sich.
  • Regeln machen Sinn.
  • Verlieren ist schwieriger als Gewinnen.
  • Miteinander spielen verbindet und macht Freude

Naturbegegnungen


N atur auf der Spur

A rbeit mit Lupe, Pflanzenpresse und Bestimmungsbuch

T ätigsein im Schulgarten, auf der Wiese, im Wald, in der Ausstellung
„Der Natur auf der Spur“

U mgang mit der Natur mit Schwerpunkt auf Naturschutz

R uhe bei Lehrausgängen in die Natur

B eobachtungen rund um uns

E rlebnisse mit Tieren und beim Sammeln von Pflanzen beschreiben

G enaues Hinschauen auf Besonderheiten in der Natur rund um uns

E rfahrungen mit den Elementen

G emeinsam Natur erleben

N atur ist kostbar – wir schützen sie

U mwelt wahrnehmen – mit allen Sinnen

N eugierde wecken

G estalten mit und in der Natur

E indrücke mit nach Hause nehmen

N eue Blickwinkel öffnen

 

In diesen Modulstunden möchten wir mit den Kindern in die „Natur“ hinausgehen, Eindrücke sammeln, Beobachtungen durchführen oder auch Natur nur „riechen.

All unsere Naturerfahrungen besprechen wir anschließend gemeinsam, wollen Neugierde wecken für weitere Beobachtungen und die Augen für Besonderheiten öffnen.

Viele Augen sehen mehr; Kinderaugen sehen oft ganz anders und machen auf Besonderheiten aufmerksam, die den Erwachsenen manchmal verborgen bleiben.

Unsere Natur ist vielfältig und kostbar; wir wollen versuchen, in den Kindern das Interesse an ihr zu wecken und sie zu lehren, sie zu schützen.

 

Experimentieren


Können Gegenstände aus Metall schwimmen?

Warum fließt Wasser aufwärts?

Kann ich tauchen ohne nass zu werden?

Warum kann ein Wasserläufer auf der Wasseroberfläche laufen?

Wie funktioniert ein Thermometer?

 

Mit diesen und noch anderen Phänomenen der Elemente Wasser und Luft beschäftigen wir uns im Modul „Experimentieren“.

Modul – Glück


Glück, ein wichtiges Thema in dieser  besonderen Zeit.

Wir wollen Antworten auf Fragen finden,  wie:

Kann man Glück wirklich lernen?

Wo und wie spürt man Glück?

Bedeutet Glück für jeden das Gleiche?

Ist mein Glück auch dein Glück?

Kann man Glück festhalten?

Kann man Glück teilen?

„Damit wir auf das kleine Glück nicht versäumen, während wir auf das große vergebens warten“ (Pearl Sydenstricker Buck [1892 – 1973], amerikanische Schriftstellerin)

In diesem Sinne freuen wir uns auf die gemeinsamen „Glücksstunden“!